Die Verpflichtungen zur Emissionsreduktion gemäss dem Pariser Abkommen finden in der nationalen Klimagesetzgebung der Schweiz Anwendung. Die festgelegten Ziele der Schweiz stehen im Einklang mit den Vorgaben des Pariser Übereinkommens und den Empfehlungen der Wissenschaft. Bereits im Jahr 2017 reichte die Schweiz ihren national festgelegten freiwilligen Beitrag ein, den sie seitdem weiter erhöht hat.

Durch innovative Ansätze minimiert Bucher Ressourcenverschwendung, vermeidet Abfall und Verschmutzung, optimiert Betriebsabläufe, reduziert Energieverbrauch und Emissionen. Als lokal verankertes Unternehmen reinvestiert es in Produkte und Standorte, pflegt Partnerschaften mit lokalen Lieferanten und fördert eine Arbeitsumgebung, die Vertrauen, Respekt und Chancengleichheit widerspiegelt. Nachhaltigkeit ist für Bucher der Schlüssel zu einer lebenswerten Zukunft.

Im Einklang mit diesem Engagement hat Bucher Leichtbau eine Vereinbarung mit der Energie-Agentur der Wirtschaft EnAW Schweiz unterzeichnet. Diese verpflichtet das Unternehmen zur Reduzierung von CO2-Emissionen und zur jährlichen Beitragserbringung zur Optimierung der Energieeffizienz. Die freiwillige Teilnahme am Programm der Energie-Agentur der Wirtschaft bekräftigt das klare Bekenntnis der Bucher Gruppe zu aktivem Klimaschutz. Diese Zielvereinbarung ist sowohl auf Bundesebene als auch in den Kantonen und unter Wirtschaftspartnern anerkannt.

Beat Burlet (CEO) unterstreicht: „Die Reise zu einer nachhaltigen Zukunft in der Aviatik ist geprägt vom Engagement von Unternehmen für vereinbarte Ziele. Bei Bucher sind wir der Überzeugung, dass Veränderungen, auch durch kleine Schritte, entscheidend sind. Indem wir Vereinbarungen unterzeichnen und Innovation vorantreiben, reduzieren wir nicht nur Emissionen, sondern bewegen die Branche in Richtung einer saubereren, grüneren Zukunft.“ Formularbeginn

Auch in der Luftfahrtindustrie werden grosse Ziele gefasst. Bis 2035 sollen wir uns fast Emissionsfrei fortbewegen können. Grosse Veränderungen beginnen in kleinen Schritten.

«Im Hinblick auf die Anforderungen der medizinischen Rettungsmissionen in der Region des Jangtse-Deltas wurde der Helikopter H135 mit der HEMS-Ausrüstung AC67 flex von Bucher ausgewählt, um den HEMS-Betrieb durchzuführen. Dieser soll nicht nur den Rettung Bereich abdecken, sondern zusätzlich auch die VIP-Kundenbedürfnisse. Deshalb haben wir im April dieses Jahres die schnell installierbare medizinische Konfigurationsausrüstung von Bucher, nämlich AC67 flex, ausgewählt und beschafft. Diese bahnbrechende Entscheidung markiert die erstmalige Anwendung eines 20-minütigen schnellen Wechsels zwischen VIP- und medizinischen Konfigurationen in China und hat die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Hubschraubern im Land erheblich erweitert. », so ein Zitat von CARE.

Die Partnerschaft zwischen Bucher und CARE erstreckt sich weit über die blosse Ausrüstungsbereitstellung hinaus und umfasst verschiedene Schulungsinitiativen. Seit Beginn der Zusammenarbeit in diesem Jahr hat Bucher hochwertige theoretische und praktische Schulungen für das inländische, medizinische Personal durchgeführt, die internationalen Standards und Vorschriften entsprechen. Dieses innovative Schulungsmodell erhielt bereits hohe Anerkennung und Unterstützung von weltweit renommierten HEMS-Experten.

Gemeinsam möchten Bucher und CARE einen wegweisenden Pfad in der Luftrettung in China einschlagen. Ihre Partnerschaft geht über herkömmliche Grenzen hinaus und setzt sich zum Ziel, nicht nur hochmoderne Ausrüstung zu bieten, sondern auch durch umfassende Schulungsprogramme und operative Einsätze neue Standards im Land zu setzen.

Bucher hat in diesem Jahr bedeutende Fortschritte bei der Einführung seiner neuesten flexiblen Ausrüstungsoptionen gemacht, darunter die AC67 flex für den H135 und die AC70 flex, massgeschneidert für H145-Hubschrauber. Diese anpassungsfähigen Lösungen haben weltweit Aufmerksamkeit erregt, insbesondere durch ihr innovatives ‚Quick Release‘-System.

Die AC70 flex, die auf den Prinzipien der AC67 flex aufbaut, zeichnet sich durch bemerkenswerte Flexibilität aus, die nahtlose Übergänge zwischen Rettungsdienst, VIP, Polizei, Fracht, Feuerwehr oder Militär ermöglicht. Diese Vielseitigkeit hat nicht nur das Interesse von Rettungsunternehmen geweckt, sondern auch private Hubschrauberbetreiber angesprochen, die ihre operationale Effizienz durch häufige Konfigurationsänderungen maximieren möchten.

Bucher konzentriert sich aktiv darauf, seine Präsenz in diesen vielversprechenden Märkten auszubauen, indem es mit Rettungsunternehmen und privaten Betreibern zusammenarbeitet. Die Integration dieser flexiblen Produkte wird durch die enge Zusammenarbeit mit Experten für Hubschrauber und Luftrettung in diesen Regionen weiter erleichtert. Dieser kooperative Ansatz gewährleistet optimale Kundenbetreuung und schlanke Kommunikationswege, beschleunigt die Einführung der Produkte und Dienstleistungen.

Kunden, die sich für diese flexible Ausrüstung entscheiden, profitieren von der Unterstützung und Beratung von Experten hinsichtlich Einsatzmöglichkeiten sowie potenzieller Upgrades oder Konfigurationen.

Die AC70 flex-Ausrüstung von Bucher hat ebenfalls für Polizei- und Militäreinsätzen erhebliche Nachfragen generiert. Die Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit der Ausrüstung machen sie in diesen Sektoren besonders begehrt.

Für weitere Informationen über die Bucher Group besuchen Sie bitte: https://bucher-group.com oder kontaktieren Sie uns unter: bucher@bucher-group.com.

Heute wird das Unternehmen, in der dritten Generation von Beat Burlet, als CEO geleitet. Alleine in Fällanden sind knapp 170 Mitarbeiter beschäftigt. Immer noch wird Heinrich Buchers Leitidee: «Fliegen mit einem Minimum an Gewicht und einem Höchstmass an Stabilität» mit dem einzigartigen Leichtbauprinzip in Aluminium oder Kunststoffen in die vielfältige Produktpalette umgesetzt. Diese Erfolgsgeschichte verdeutlicht eindrucksvoll die Innovationskraft und das Engagement, für die die Schweiz weltweit bekannt ist.

Der Wegbereiter: Heinrich Buchers Anfänge als Wartungsexperte
Im Jahr 1953 legte Heinrich Bucher den Grundstein für eine bemerkenswerte Karriere, die den Luftfahrtsektor nachhaltig prägen sollte. Als Pionier wagte er den Schritt in die Welt der Flugzeugwartung, indem er sich auf die Reparatur und Wartung von Bordküchen (Galleys) der renommierten Swissair spezialisierte. Der Anfang seiner Tätigkeiten fand sich in einer bescheidenen Umgebung – einer alten Garage in der idyllischen Gemeinde Fällanden bei Zürich. Die Ehefrau des Gründers, Ida Bucher, war die erste Mitarbeiterin und hat wann immer möglich unterstützt.

Mit einem reichen Erfahrungsschatz im Flugzeugbau ausgestattet, den er sich über Jahre hinweg erworben hatte, stand Heinrich Bucher bereits vor der offiziellen Gründung seines Unternehmens im Jahr 1953 im Dienste der Luftfahrtindustrie. In seiner Rolle als Spengler-Meister bei der Swissair war er für die Strukturteile an den Flugzeugen verantwortlich. Infolgedessen war sein Hauptauftraggeber in den ersten Jahren die Swissair.

Jahrzehntelange Auseinandersetzung mit Leichtbaumetallen im Flugzeugbau führten Heinrich Bucher schliesslich in den 70er-Jahren zum entscheidenden Durchbruch. In Abkehr von den traditionellen Balsaholz-Sandwich-Konstruktionen trat Aluminium auf die Bühne. Mit kreativer Raffinesse konzipierte er Bordküchen, deren essentielle Struktur aus einer geschickten Verbindung von Aluminium-Blechen mit -Rahmenprofilen bestand. Seine Reise sollte noch weiter gehen – Heinrich Bucher setzte Massstäbe, indem er auch Türen als technologische Vorreiterwerke gestaltete. Diese bestanden aus leichtem und dennoch widerstandsfähigem Leichtmetall, das direkt aus Blöcken gefräst wurde. Ebenso verfuhr er bei einer Vielzahl von Riegeln und Beschlägen und im Laufe der Jahre sollten noch viele Innovationen und neue Produkte, die Bucher Produktepalette ergänzen.

In der Summe manifestierte sich Heinrich Buchers einzigartiger Beitrag zur Luftfahrtindustrie. Seine tiefe Vertrautheit mit den Eigenschaften von Leichtmetallen und sein innovatives Denken verschafften ihm nicht nur einen Platz als Vorreiter, sondern trugen auch zur Entwicklung wegweisender Lösungen im Aviatik Bereich bei.

Der Ausbau in Fällanden
Der Ausbau in Fällanden erfolge in verschiedenen Etappen, um dem permanenten Wachstum Raum zu geben und die Fertigung mit den jeweils modernsten Maschinen für Herstellung von integralen Frästeilen, wie die einzigartigen gefrästen Trolley-Türen, laufend zu modernisieren.

1992 erfolgte, nach dem Tod des Gründers, der Übergang an die drei Nachkommen der 2. Generation und die Gründung der AG. Aus einem einfachen Konstruktionsbüro wurde eine moderne Engineering-Abteilung, welche die Weiterentwicklung und Zertifizierungen des Bucher Aluminium-Bordküchensystems vorantrieb. Neben Swissair zählten zu diesem Zeitpunkt bereits verschiedene, grosse Fluggesellschaften wie Skandinavien Airlines, Lufthansa und Austrian Airlines zum engen Kundenkreis. Zudem erfolgte die Expansion in die USA (Everett, WA) um im dem amerikanischen Markt fusszufassen.

Schweizer Pioniergeist und globale Präsenz
Die Erfolgsgeschichte der Bucher Leichtbau spiegelt den unverkennbaren Schweizer Pioniergeist wider. Mit Beharrlichkeit, Innovation und einer Leidenschaft für Spitzenleistungen hat das Unternehmen seine Wurzeln im Zürcher Oberland genutzt, um sich weltweit einen Namen zu machen. Für diese Werte steht nun seit 20 Jahren die Eigentümerin und Präsidentin Margrit Burlet-Bucher. Wobei zur nachhaltigen Unternehmensführung gehört für sie auch das Bekenntnis zum Produktionsstandort Schweiz, nicht nur aus Qualitätsgründen, sondern auch zur Unterstützung der heimischen Wirtschaft.

Heute ist die Bucher Group in drei Unternehmen strukturiert, die sich auf die jeweiligen Komponenten und die entsprechenden Konstruktionen und Verarbeitungen spezialisiert haben. Wobei sie sich dabei optimal ergänzen, und untereinander ein reger Austausch an Know-how und Erfahrungswerten stattfindet.

Ausblick und Dankbarkeit
Während die Bucher Leichtbau stolz auf 70 Jahre voller Erfolge zurückblickt, richtet sich der Blick zugleich in die Zukunft. Das Unternehmen ist entschlossen, seinen Innovationskurs fortzusetzen und auch in den kommenden Jahren wegweisende Lösungen für die Luftfahrt, Kabinenausstattung, Schienenverkehr und Rettungsausrüstung im Helikopterbereich zu liefern. In diesem Moment der Feierlichkeiten drückt die Bucher Leichtbau ihre aufrichtige Dankbarkeit gegenüber ihren Mitarbeitern, Partnern und Kunden aus, die alle dazu beigetragen haben, diese erstaunliche Reise möglich zu machen.

Anlässlich dieses Meilensteins präsentiert Bucher auf der Aircraft Interiors Expo in Hamburg eine Reihe neuer Produkte und Weiterentwicklungen für Flugzeugkabinen.

Ein Highlight ist das kompakte und portable SkyBassinet. Dank des patentierten Faltmechanismus kann das neue Babybett auf die Grösse einer kleinen Handtasche gefaltet werden, was zu einer Platzersparnis von mehr als 50 % führt. Dies bietet mehr Flexibilität bei der Nutzung des Stauraums für das Kabinenpersonal und bietet gleichzeitig maximalen Schlafkomfort für das Baby.

Des Weiteren wird erstmals ein verschiebbarer Klassen-Teiler präsentiert, der dazu dient, die unterschiedlichen Klassen innerhalb der Flugzeugkabine zu kennzeichnen. Ein weiteres innovatives Produkt ist unser weiterentwickeltes Doghouse, eine flexible und anpassbare Stauraumlösung für Kabine und Besatzung, die die Raumnutzung optimiert und die Effizienz steigert. Zudem bietet Bucher Branding-Elemente an, mit denen Fluggesellschaften ihre Logos, Farben und Werbebotschaften in der gesamten Kabine präsentieren können, um die Gesamtästhetik des Flugzeugs zu optimieren und die Interaktion mit den Passagieren zu steigern.

Darüber hinaus zeigt Bucher eine kundenspezifische Galley, die direkt aus unsere Produktionslinie stammt. Mit einer Vielzahl raffinierter Funktionen und Details demonstriert diese Galley Buchers Engagement für hochwertige Verarbeitung und Materialien. Die Rückwand der Galley wurde für die Messe mit einem ultraflachen AerQ OLED-Monitor ergänzt, der es Fluggesellschaften ermöglicht, ihre Marken- und Produktwerbung individuell während des Fluges zu präsentieren.

Besucher auf unserem Stand haben die Gelegenheit, sowohl die half- als auch diefullsize ARCTICartTM zu bewundern – ein Service-Trolley mit hocheffizienter Wärmedämmung für den Flugbetrieb. Unsere Trolleys erfüllen die ATLAS-Standards im Innen- und Aussenbereich und erhielten 2022 die TSO-Zulassung der FAA. ARCTICartTM kann die Temperaturerhöhung für mehr als 20 Stunden unter 4°C halten, ohne den Einsatz von kostspieligem Trockeneis. Die ARCTICartTM Ice-Packs bieten zusätzliche Sicherheit indem die Zeitspanne für die sichere Temperaturerhaltung verlängert wird.

Mit diesen und vielen weiteren Innovationen möchten wir das Passagiererlebnis verbessern, das Kabinenpersonal unterstützen und den CO2-Ausstoss für den Flugzeugbetrieb reduzieren.

Alle Produkte, Lösungen und Erfindungen von Bucher basieren auf dem Prinzip der Nachhaltigkeit. Bucher setzt auf die Entwicklung und Produktion von leichten und zuverlässigeren Produkten, welche aufgrund ihrer soliden Struktur eine lange Lebensdauer haben und einen einfachen Austausch von Ersatzteilen ermöglichen. Dadurch können die Fluggesellschaften ihren ökologischen Fussabdruck minimieren und die Lebensdauer ihrer Kabinenausstattung verlängern.

Bucher’s 70-jähriges Jubiläum ist der klare Beweis für unser Engagement in den Bereichen Innovation, Nachhaltigkeit und Qualität. Als Familienunternehmen mit einer langen Erfolgsgeschichte in der Luftfahrtindustrie sind wir optimal positioniert, um weiterhin weltweit innovative Lösungen für Flugzeugkabinen anzubieten.

Sie finden uns am Stand 5D60 in Halle B5 auf der Aircraft Interiors Expo.

Weitere Informationen über die Bucher Group finden Sie unter: https://bucher-group.com oder kontaktieren Sie uns unter: bucher@bucher-group.com.

Bucher ist sehr stolz, als Lieferant für die Fluggesellschaft ausgewählt worden zu sein und gratuliert Condor zur Auslieferung des ersten Flugzeugs. Die Zusammenarbeit war einmal mehr vorbildlich – das gesamte Projektteam arbeitete effizient zusammen, um die hohen Anpassungs- und Designanforderungen zu erfüllen.

Die hochwertigen Galleys aus Schweizer Produktion ermöglichen der Crew, den Passagieren den bestmöglichen Service unter besten Arbeitsbedingungen zu bieten. Ein weiterer wichtiger Faktor, der zur Entscheidung der Fluggesellschaft beitrug, war die Wahl zuverlässiger Produkte mit einer langen Lebensdauer und sehr niedrigen Wartungskosten. Von Beginn des Projekts an war das Erlebnis für die Passagiere eines der wichtigsten Ziele der Fluggesellschaft und beeinflusste die Wahl des Lieferanten. Bucher konnte das Wohlfühlerlebnis für die Passagiere durch eine geschickte Kombination aus Galleys und Stowages, beleuchteten Branding-Elementen und der Verwendung von Condor‘s einzigartiger décor Materialien für die Airline schaffen.

Bucher setzt sich auch für nachhaltige und langlebige Produkte ein. Die Galleys von Bucher bestehen aus bis zu 65% recycle fähigem Aluminium. Nach einer Nutzungsdauer von über 20 Jahren können diese Aluminiumkomponenten durch ein Umschmelzverfahren recycelt werden, das nur 5% der ursprünglich für die Herstellung des Primäraluminiums verwendeten Energie verbraucht. Die klaren Vorstellungen von Condor in Bezug auf Design und Pflege der Produkte konnte Bucher in den kombinierten Galley-Stowage-Monumenten, in den an den Galleys integrierten Branding-Elementen und der Herstellung eines hybriden Empfangsbereiches an einer voll funktionsfähigen Galley umsetzen.

Qualität wird bei Bucher gelebt. Dies ist bis auf den Firmengründer zurückzuführen. Der damalige Gründer Heinrich Bucher liess sich von der Idee antreiben, Galleys in einer Leichtbauweise aus Aluminium herzustellen. Der leitende Gedanke war fliegen mit einem Minimum an Gewicht und einem Höchstmass an Zuverlässigkeit. Dieses einzigartige Leichtbauprinzip hat Bucher bis heute verfeinert und optimiert. Bucher bietet aber auch Composite-Lösungen an; so bleibt das Unternehmen flexibel und kann die Produkte den individuellen Kundenwünschen anpassen.

Bucher ist sehr stolz, als Lieferant für die Fluggesellschaft ausgewählt worden zu sein und gratuliert Air Greenland zur Auslieferung des Flugzeugs. Die Zusammenarbeit war einmal mehr vorbildlich – das gesamte Projektteam konnte dank der effizienten Zusammenarbeit die technischen und terminlichen Ziele erreichen.

Air Greenland freut sich über die hochwertigen Galleys aus Schweizer Produktion, welche beste Arbeitsbedingungen für die Crew erfüllen und es ihr ermöglichen, den Passagieren den bestmöglichen Service zu bieten. Ein weiterer wichtiger Faktor, der zur Entscheidung der Fluggesellschaft beitrug, war die Wahl eines zuverlässigen Produkts mit einer langen Lebensdauer und sehr niedrigen Wartungskosten. Die Fluggesellschaft ist nicht nur mit den Bucher Kabinenausstattungsprodukten zufrieden, sondern auch mit den bereits seit vielen Jahren eingesetzten Stretcher-Lösungen.

In einer Mitteilung der Fluggesellschaft heisst es: „Bucher ist bekannt für seine hohe Qualität und seinen erstklassigen Service. Wir freuen uns, dass Bucher für das neue Flugzeug A330-800 von Air Greenland aussergewöhnliche Galleys und Stowages geliefert hat. Air Greenland freut sich darauf, die Passagiere in diesem schönen Flugzeug willkommen zu heissen.“

Bucher setzt sich auch für nachhaltige und langlebige Produkte ein. Die Galleys von Bucher bestehen aus bis zu 65% recycle fähigem Aluminium. Nach einer Nutzungsdauer von über 20 Jahren können diese Aluminiumkomponenten durch ein Umschmelzverfahren recycelt werden, das nur 5% der ursprünglich für die Herstellung des Primäraluminiums verwendeten Energie verbraucht.

Qualität wird bei Bucher gelebt. Dies ist bis auf den Firmengründer zurückzuführen. Der damalige Gründer Heinrich Bucher liess sich von der Idee antreiben, Galleys in einer Leichtbauweise aus Aluminium herzustellen. Der leitende Gedanke war fliegen mit einem Minimum an Gewicht und einem Höchstmass an Zuverlässigkeit. Dieses einzigartige Leichtbauprinzip hat Bucher bis heute verfeinert und optimiert. Bucher bietet aber auch Composite-Lösungen an; so bleibt das Unternehmen flexibel und kann die Produkte den individuellen Kundenwünschen anpassen.

Für weitere Informationen über die Bucher-Gruppe besuchen Sie bitte: https://bucher-group.com oder kontaktieren Sie uns: bucher@bucher-group.com.

Dieser neue Vertrag gibt Bucher die Möglichkeit, eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung und Herstellung des neuen ökoeffizienten Flugzeugs der Deutschen Aircraft zu übernehmen. Mit dem D328ecoTM, einem neuen 40-sitzigen Turboprop-Regionalflugzeug, wird der OEM die Luftfahrtindustrie mit seinen neuen Motoren, die für synthetischen Treibstoff zertifiziert sind, auf dem Weg zu neuen, niedrigeren Emissionen, revolutionieren.

Buchers Fähigkeit die Markteinführung von Produkten zu beschleunigen, die widerstansfähige Lieferkette, die Nachhaltigkeit über den gesamten Lebenszyklus des Produkts und die kommerzielle Wettbewerbsfähigkeit waren wichtige Schlüsselfaktoren für die Gewinnung des Auftrags. Die Investitionen von Bucher in Innovationen in den letzten Jahren und das Erkennen der Marktanforderungen sowie der Nachfrage nach nachhaltigen Lösungen, als auch die effektiven und schlanken Kommunikationswege und die agile Struktur, sind überzeugende Fakten, welche für die Zuverlässigkeit von Bucher sprechen.

Beat Burlet, Chief Executive Officer von Bucher, kommentierte den neuen Vertrag wie folgt:
„Mit unserem Angebot an bewährten, innovativen und nachhaltigen Produkten für die Flugzeugkabine sind wir überzeugt, dass Bucher sehr gut zur Deutschen Aircraft passt. Wir fühlen uns geehrt, diesen Vertrag für eine langjährige Lieferantenpartnerschaft mit der Deutschen Aircraft zu unterzeichnen und freuen uns darauf, das Erlebnis für Passagiere und Besatzung mit unserer Palette von Innenausstattungsprodukten zu verbessern.“

Nico Neumann, COO der Deutschen Aircraft, sagte:
„Bucher hat von Anfang an ein klares Verständnis für unsere Anforderungen gezeigt. Buchers jahrzehntelanges Know-how im Bereich der Kabineninnenausstattung und des Leichtbaus sowie dessen Offenheit für Innovationen und die hohe Verarbeitungsqualität der Produkte machen Bucher zum perfekten Partner für die Bordküche und die Trennwände der D328eco. Die D328eco wird die Art und Weise, wie wir fliegen, verändern und dazu beitragen, unseren ökologischen Fussabdruck zu verringern.“

Die langjährige Philosophie von Bucher, leichtere und zuverlässigere Produkte zu bauen, hilft Fluggesellschaften und Betreibern, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren. Dank der bionischen Konstruktion konnte bei den Bucher Trennwänden eine Gewichtseinsparung von über 30% durch weniger Materialeinsatz erreicht werden. Zudem sind alle Produkte von Bucher für eine Lebensdauer von über 20 Jahren ausgelegt und benötigen nur wenige Ersatzteile.

Auch der Aspekt der Wiederverwertbarkeit am Ende des Lebenszyklus eines Produktes muss berücksichtigt werden. Bucher Bordküchen bestehen zu über 65% aus Aluminium. Nach einer Nutzungsdauer von über 20 Jahren können diese Aluminiumkomponenten durch ein Umschmelzverfahren recycelt werden, das nur 5% der ursprünglich für die Herstellung des Primäraluminiums verwendeten Energie verbraucht. 75 % des gesamten jemals weltweit produzierten Aluminiums ist noch in Gebrauch. Das Recycling von 1 Tonne Aluminium spart 6 Tonnen Bauxit und 9 Tonnen CO2-Emissionen. Weltweit werden durch das Recycling von Aluminium jährlich mehr als 100 Millionen Tonnen CO2 eingespart. Bucher wird weiterhin leichte und zuverlässige Produkte herstellen und den Einsatz von rezyklierbaren und recycelten Materialien erhöhen.

Für weitere Informationen über die Bucher-Gruppe kontaktieren Sie uns: bucher@bucher-group.com.

Ähnlich wie die AC67 flex für den H135 basiert auch die neue AC70 flex auf dem gleichen Prinzip; alle Komponenten so flexibel wie möglich zu gestalten. Diese Flexibilität wird durch ein «Quick Release»-System ermöglicht, welches einen schnellen Umbau von einer EMS- in eine VIP-, Polizei-, Fracht-, Feuerwehr- oder Militärkonfiguration ermöglicht.

Mit diesen neuen, flexiblen Ausrüstungen will Bucher neue Wege beschreiten. Nicht nur sollen Luftrettungsunternehmen angesprochen werden, sondern vor allem auch Helikopterbetreiber, die ihre Konfiguration mehrmals täglich wechseln wollen, um den Hubschrauber möglichst viele Stunden in Betrieb zu halten.

Um den Bekanntheitsgrad und die Integration der Produkte bei den Kunden zu erhöhen, arbeitet Bucher Hand in Hand mit langjährigen Experten aus den Bereichen Helikopter und Luftrettung zusammen. Durch diese Zusammenarbeit ist Bucher in der Lage, die Kundennähe und kurze Kommunikationswege sicherzustellen um die Produkteinführung und die Servicezeiten zu beschleunigen. Wenn ein Kunde sich für unsere flexible Ausrüstung entscheidet, stehen unsere Experten für eine sofortige Beratung über den Einsatz und die Erweiterungsmöglichkeiten der Produkte zur Verfügung.

Auf die Idee, eine Produktelinie mit flexiblen Ausrüstungen zu entwickeln, kam Bucher durch die Erkenntnis, dass in vielen Ländern die Betreiber von Luftrettungsdiensten nicht von der Regierung, einer Stiftung oder einem Verband geführt werden, sondern von privaten Hubschrauberbetreibern, deren Hauptinteresse darin besteht, den Hubschrauber so lange wie möglich in Betrieb zu halten. Dazu müssen sie in der Lage sein, verschiedene Arten von Einsätzen mehrmals innerhalb von 24 Stunden zu fliegen.

Die flexiblen Ausrüstungen AC67 flex und AC70 flex sind nicht nur in sich geschlossen und fast vollständig erweiterbar, sondern enthalten auch verschiedene Komponenten der klassischen Bucher Rettungsausrüstungen AC70 für H145 und AC67 für H135. Wie in der Vergangenheit hat Bucher auch bei der Entwicklung dieser Produktlinie eng mit verschiedenen Helikopterbetreibern zusammengearbeitet. Das bewährte, ergonomische und funktionale Design von Bucher ist das Ergebnis von smartem Engineering sowie der Zusammenarbeit mit vielen langjährigen Anwendern. Je nach Einsatzprofil kann der Kunde zwischen verschiedenen Missionskonfigurationen für unterschiedliche Szenarien wählen.

Das Hauptziel von Bucher ist es, den Kunden, maximale Flexibilität und Modularität zu bieten. Das Unternehmen ist bestrebt, Produkte von höchster Qualität für die bestmögliche Leistung für Multi-Mission- und Rettungseinsätzen zu entwickeln. Dies ist bis auf den Firmengründer zurückzuführen: Heinrich Bucher liess sich von der Idee antreiben, leichte und zuverlässige Produkte aus Aluminium herzustellen. Entstanden ist ein einzigartiges Leichtbauprinzip welches  Bucher verfeinert und optimiert hat. Heutzutage hat Bucher sein Produktangebot jedoch auch auf Verbund- und Kohlefasermaterialien erweitert, was es dem Unternehmen ermöglicht, seine  Produkte einfach und effizient an die individuellen Kundenbedürfnisse in verschiedenen Bereichen wie Helikopter, Flugzeuge und Züge anzupassen.

Für weitere Informationen über die Bucher-Gruppe besuchen Sie bitte: https://bucher-group.com oder kontaktieren Sie uns: bucher@bucher-group.com.

Bucher ist sehr stolz, dass Virgin Atlantic Airways ein wiederkehrender Kunde ist. Bereits im Jahr 2011 konnte Bucher den Auftrag für die erste Generation des A330 für Virgin Atlantic Airways umsetzen. Es zeugt von grossem Vertrauen in die gute Zusammenarbeit mit Bucher und in die Produkte des Unternehmens, dass Bucher nun auch für den Folgeauftrag als „Buyer Furnished Equipment“ (BFE)-Partner der Fluggesellschaft ausgewählt wurde. Für Bucher ist es daher eine besondere Ehre, diesen Auftrag für die Fluggesellschaft auszuführen und das gesamte Bucher-Team gratuliert Virgin Atlantic Airways zur Inbetriebnahme des ersten Flugzeugs.

Virgin Atlantic freut sich, auf qualitativ hochwertige Bordküchen aus Schweizer Produktion zurückgreifen zu können, die beste Arbeitsbedingungen für die Crew erfüllen und es ihr ermöglichen, den bestmöglichen Service für ihre Passagiere zu bieten. Zudem setzt die Fluggesellschaft auf nachhaltige und langlebige Produkte. Die Galleys von Bucher bestehen aus bis zu 65% recycle fähigem Aluminium zudem analysiert Bucher, mit einem spezialisierten Team, laufend zusätzliche Möglichkeiten, nachhaltige Prozesse und Materialien weiter auszubauen.

In einer Mitteilung der Fluggesellschaft heisst es: „Bucher ist für seine hohe Qualität und seinen erstklassigen Service durch kurze Kommunikationswege bekannt; wir sind sehr zufrieden, dass Bucher für unsere neuen A330-900neo Flugzeuge aussergewöhnliche Bordküchen und Stauschränke geliefert hat. Wir freuen uns darauf, unsere Kunden in diesen wunderschönen Flugzeugen begrüssen zu dürfen.“

Qualität wird bei Bucher gelebt. Dies ist bis auf den Firmengründer zurückzuführen. Der damalige Gründer Heinrich Bucher liess sich von der Idee antreiben, Galleys in einer Leichtbauweise aus Aluminium herzustellen. Der leitende Gedanke war fliegen mit einem Minimum an Gewicht und einem Höchstmass an Zuverlässigkeit. Dieses einzigartige Leichtbauprinzip hat Bucher bis heute verfeinert und optimiert. Bucher bietet aber auch Composite-Lösungen an; so bleibt das Unternehmen flexibel und kann die Produkte den individuellen Kundenwünschen anpassen.

Für weitere Informationen über die Bucher-Gruppe besuchen Sie bitte: https://bucher-group.com.

Nach einer langen Auszeit freut sich Bucher darauf, Sie auf der AIX 2022 in Hamburg vom 14. bis 16. Juni am Stand 5D60 in Halle B5 zu sehen und mit neuen Ideen zu inspirieren.

Nur wer das Unmögliche versucht, kann das Mögliche erreichen.  Und nur wer das Herkömmliche in Frage stellt, kann aussergewöhnliches leisten. Wir bei Bucher arbeiten unermüdlich an innovativen, benutzerfreundlichen und nachhaltigen Lösungen, die das Flugerlebnis für die Passagiere maximieren, die Arbeit in der Luft für die Besatzung erleichtern und nachhaltig für die Umwelt sind.

Wir würden uns freuen, Ihnen unsere neuesten Innovationen auf der AIX 2022 in Hamburg zu präsentieren.

Wir präsentieren unsere 16g «Bionic» Trennwand mit unserem brandneuen, ultraleichten Baby Bassinet. Unsere «Innovation Galley» mit integrierten Inventar- und Energiemanagementsystemen, eine integrierte Induktionsladestation für einen Getränke-Servicewagen, welcher in Zusammenarbeit mit unserem Partner SkyTender entwickelt wurde. Zusammen mit den neuesten Versionen des ARCTICartTM in half und full size, dem ersten Trolley mit Hochleistungsisolierung. bildet dies ein nahtloses und effizienteres Catering-Erlebnis. Um die Hygienestandards während des Fluges zu erfüllen, haben wir einen antiviralen Galley-Kit für die Bordküche entwickelt, das in keiner neuen Bordküche fehlen sollte. All dies und noch viel mehr werden Sie an unserem Stand erfahren. Lassen Sie sich von unseren Innovationen inspirieren!

Auch in diesem Jahr stellen wir unseren bewährten ATS Stretcher für den Patiententransport aus und als Neuheit für 2022 präsentieren wir überdies ein Oxygen Medical System Kit in Zusammenarbeit mit unserem Partner Aircraft Completion Engineering sowie einen Inkubatorträger, der speziell für unseren ATS Stretcher entwickelt wurde. Neben den bekannt zuverlässigen und flugerprobten Tablett-Tisch-Lösungen und High-End-Halterungen für Tablets in der Kabine zeigt Bucher erstmals den Tisch «Olympia», einen schwenkbaren Esstisch der Premiumklasse.

Alle unsere Produkte, Lösungen und Weiterentwicklungen basieren auf dem Leitsatz «Nachhaltige-Lösungen». Nachhaltig bedeutet, dass wir auf der Grundlage unserer langjährigen Philosophie weiterhin leichtere und zuverlässigere Produkte entwickeln und produzieren, die den Fluggesellschaften helfen, ihre Flugemissionen und Abfälle während des Betriebs zu reduzieren, und die am Ende des Produktlebenszyklus recycelt werden können.

Sie finden uns vom 14. bis 16. Juni an Stand 5D60 in Halle B5.